Willkommen auf der Website der Gemeinde Oensingen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Der Schalenstein

2200 v. Chr.

Schalenstein Oensingen:
Der Schalenstein ist auf dem Fussweg zum Schloss Neu-Bechburg zu finden (150 m vom Waldrand entfernt). Die Hauptrichtung ist Nordwest - Südost. Der unregelmässige Findling wurde 1930 von Dr. E. Tatarinoff entdeckt und ist ursprünglich aus dem südlichen Rhonetal aus dem Wallis. Die Grössenmasse sind 2 x 1 x 0.7 m. Dieser spezielle Schalenstein weist acht Schalen auf. Von grösserem Interesse sind aber die kunstvollen Rinnen die auffällige Figuren zeigen. Sie bilden ein nicht deutbares, zusammenhängendes Netz und sind sehr verschieden nach Länge und Tiefe.

Was sind Schalensteine?:
Schalensteine, französisch Pierres à écuelles, sind Steine mit eingegrabenen, sorgfältig ausgearbeiteten, meist kreisrunden, vereinzelt auch ovalen Vertiefungen oder Grübchen im Durchmesser von 3 - 16 cm. Ab diesem Durchmesser beginnen die Mörsersteine. Der Begriff Schalenstein schliesst die Voraussetzung in sich, das die Vertiefungen künstlich sind, also von Menschenhand und nicht von erosiven Vorgängen herrühren. Meistens sind es erratische Blöcke von wechselnder Grösse, es kann aber auch der anstehende Fels sein.

Schalenstein
 

zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF