Pro öV-Anschluss Thal-Gäu-Bipperamt-Oberaargau

Petition und Unterschriftensammlung lanciert für den öffentlichen Verkehr im Thal, Gäu, Bipperamt und Oberaargau

Im Januar wurde das Komitee Pro ÖV-Anschluss Thal-Gäu-Bipperamt-Oberaargau gegründet, welches sich im Zusammenhang mit dem geplanten STEP Ausbauschritt 2035 für eine markante Verbesserung der Einbindung des Knotens Oensingen in das Fernverkehrsnetz und an die grossen Zentren, idealerweise mit einem Intercity, einsetzt.

Das Komitee verlangt, dass die Region Thal-Gäu-Bipperamt-Oberaargau optimal in das Fernverkehrsnetz und an die wichtigsten Zentren eingebunden wird. Im Weiteren soll erreicht werden, dass die Pendler nach ihrer Ankunft in Oensingen einen direkten Anschluss für ihre Weiterfahrt ins Thal, ins Gäu, aber auch ins Oberaargau und ins Bipperamt haben, damit ihre Fahrzeit sich nicht künstlich verlängert.

Um den Wunsch der Bevölkerung zu untermauern, hat das Komitee eine Petition gestartet. Unterschriftenbögen können auf der Gemeindeverwaltung Oensingen abgeholt oder auf der Website der Gemeinde heruntergeladen werden (Link Petition).

Das Komitee wird an den neuralgischen Bahnhöfen Unterschriftensammlungen durchführen. Die Daten werden zu gegebener Zeit noch bekannt gegeben.

___________________________________________________________

Für Fragen steht Ihnen Herr Fabian Gloor, Gemeindepräsident Oensingen, (062 388 05 01, f.gloor@oensingen.ch) gerne zur Verfügung.


Logo
 

Datum der Neuigkeit 15. Apr. 2019

Gedruckt am 17.09.2019 06:31:25